Tipps & Tricks ::: Stola spannen

Nach dem Vernähen der Fäden muss eine Stola durch Spannen in Form gebracht werden.

Die Stola wird in lauwarmem Wasser gebadet.

Währenddessen wird die Unterlage vorbereitet.
Als Unterlage kann ein Bett oder eine Schaumstoffmatte dienen.
Auf der Unterlage wird ein Handtuch ausgebreitet.

Die Stola wird vorsichtig ausgewrungen und auf dem Handtuch ausgebreitet.

  1. An den langen Seiten werden stabile Drahtstangen (Blumendraht oder Schweißdraht) eingezogen.
  2. Danach werden die 4 Ecken mit Stecknadeln fixiert.
  3. Dann werden die Zipfel in Form gebracht und ebenfalls mit Stecknadeln fixiert.

Abschließend müssen die Ecken meistens noch ein wenig nachgespannt werden. Dabei sollten 2 und 3 in einer Linie sein und die gleichen Abstände haben.

Nun muss die Stola gut durchtrocknen.

Sie sollte mindestens 2 Tage bei Zimmertemperatur liegen bleiben.
Werden die Stecknadeln zu früh entfernt, bleibt die Form nicht so gut erhalten.