Tipps & Tricks ::: Kordeln drehen

Je nach Garnstärke und gewünschter Kordelstärke werden 2 bis 4 Fäden in 5facher gewünschter Kordellänge abgeschnitten. Beispiel: Für 1 Meter Kordel werden Fäden in 5 Meter Länge abgeschnitten.

Die Fäden werden jeweils am Anfang und am Ende miteinander verknotet. Die Mitte des Strangs wird um eine Türklinke gehängt. Beispiel: Bei 1 Meter Kordel stehst Du nun 2,5 Meter von der Türklinke entfernt.

Anfang und Ende des Strangs werden nun zusammengeknotet. Danach wird der Strang in eine Richtung gedreht. Dabei muss der Strang immer schön stramm sein und die Drehung sollte mit der Hand zwischendurch in Richtung Türklinke gestrichen werden.

Eine ausreichende Drehung ist erreicht, wenn sich der Strang sofort bei Lockerlassen verdreht. Nach ausreichender Drehung hältst Du mit einer Hand die Mitte des Strangs (zwischen Strangende und Klinke) fest, mit der anderen Hand nimmst Du das andere Ende an der Klinke auf. Wichtig: Achte darauf, dass der Strang immer noch stramm ist!

Wenn Anfang und Ende zusammen in einer Hand sind, kannst Du die andere Hand loslassen. Dann dreht sich der Strang um sich selbst. Anfang und Ende müssen nur noch miteinander verknotet werden.